Laserbearbeitung der Haut

Donnerstag 09 August 2018

Leder ist ein vielseitiges Material, das in der Bekleidungs-, Möbel- und Automobilbranche weit verbreitet ist. Durch das Laserschneiden werden wertvolle, ausgehärtete und dauerhafte Ergebnisse erzielt. Dennoch bereitet die Laserbearbeitung des Leders Schwierigkeiten, die wir mit unseren Instrumenten bewältigen können.

Das Dekorieren, Markieren, Schneiden und Laserschneiden des Leders ist Teil des Produktionsprozesses, der als Veredelung definiert wird, der dann das endgültige visuelle und taktile Ergebnis liefert. Dies hängt von der verwendeten Bräunung ab, vom Leder und auch von allen bereits vorhandenen Oberflächen. Der Laser ist tatsächlich der letzte Platz unter allen Endbearbeitungsvorgängen. Dank der Zusammenarbeit mit spezialisierten Unternehmen der Branche wurden einige Techniken entwickelt, um dem Leder ein besonderes Erscheinungsbild zu verleihen. Jede Operation wird durchgeführt, um das natürliche Aussehen dieses Materials zu verbessern und seine Weichheit hervorzuheben.

Darüber hinaus ist es durch fortschrittliche Reinigungssysteme möglich, Schmutz zu entfernen und den durch die Laserbearbeitung verursachten Geruch zu beseitigen.

Dieses Verfahren wird durch chemische und mechanische Prozesse durchgeführt:

  • Schneebesen, um Schmutzpartikel zu entfernen
  • Chemikalien, die den Geruch dauerhaft neutralisieren

Die Verarbeitung von Leder ist ein sehr komplexer und heikler Prozess, der auf die organische Natur dieses Materials zurückzuführen ist, das daher sorgfältig behandelt und verwendet werden muss.